Rückstau aus der Kanalisation verhindern

Starkregen-Ereignisse bringen die Kanalisation durch die abfliessende Wassermenge an die Kapazitätsgrenze. Dadurch kann es vorkommen, dass Wasser aus der Kanalisation durch die Leitungen ins Haus zurückgedrückt wird.

Mögliche Austrittsstellen im Keller sind der Bodenablauf, die Waschmaschine, das Lavabo und im Wohnbereich sind oftmals Toilette und Dusche/Badewanne vom Rückstau betroffen.

Durch den Einbau einer Rückstauklappe lässt sich das verhindern. Als Alternative sind auch Rückstaupumpanlagen zu prüfen, wenn es die Situation erfordert.

Sie haben Fragen oder interessieren sich für unsere Beratung? Kontaktieren Sie uns!

Was ist die Summe aus 7 und 1?