Hochwasserschutz für Kellerfenster

Um den optimalen Hochwasserschutz für ihr Kellerfenster zu finden, sollten wir erst gemeinsam folgende Fragen klären:

  • Zu erwartendes Wasservolumen (Menge, Fliesstiefe und -geschwindigkeit)
  • Quelle des Wassers (Bach, Fluss, See, Regenwasser etc.)
  • Fliessweg (woher kommt das Wasser, wohin fliesst es ab)
  • Fliesst das Wasser am Kellerfenster vorbei oder staut es sich vor dem Fenster (z.B. bei einem Lichtschacht)?
  • Beschaffenheit der Fensterumgebung: Altbau/Neubau, Durchlässigkeit Mauerwerk, Platzverhältnisse (Fenstersims, Einbruchschutz etc.)
  • Ihr Budget

 

Diese Antworten geben den Hinweis zu den möglichen Schutzmassnahmen.

Variante: Schutz vor/hinter dem Fenster anbringen

Allenfalls kann das Wasser vom Fenster ferngehalten werden z.B. durch Erhöhung des Lichtschachtes, eines Mauerabsatzes oder einer Vorscheibe aus Glas mit wasserdichtem Anschluss an die Leibung. Es gibt zahlreiche bauliche Ausführungen die vor oder hinter dem bestehenden Fenster angebracht werden. Dies ist abhängig von den örtlichen Gegebenheiten, den Platzverhältnissen, den ästhetischen Ansprüchen und vom Budget. Sprechen Sie mit uns, wir kennen die verschiedenen Möglichkeiten.

 

Variante: Hochwassersicheres Fenster

Hochwassersichere Fenster gibt es mit Zertifizierung in Bezug auf den geprüften Wasserdruck. Je nach Hersteller, Fenstergrösse und Anspruch an die Fensternutzung und an die Ästhetik stehen verschiedene Modelle zur Auswahl. Wir kennen den Markt und sind ihnen gerne behilflich.

 

 

 

 

Sie haben Fragen oder interessieren sich für unsere Beratung? Kontaktieren Sie uns!

Bitte addieren Sie 8 und 5.